HOMEPAGE DES SPD-ORTSVEREINS PLÖN-BÖSDORF

Herzlich Willkommen

auf der Homepage des SPD-Ortsvereins Plön-Bösdorf. Der Ortsverein Plön-Bösdorf umfasst das Gebiet der Stadt Plön und der Gemeinde Bösdorf.

 

 

01.03.2019 in Pressemitteilungen

SPD Fraktion für Attraktivitätssteigerung in Plön

 
Bettina Hansen

Die SPD hat die Tourismusstudie zum Anlass genommen, Ideen zur Attraktivitätssteigerung der Stadt zu entwickeln und Bereiche in Plön schöner zu gestalten. In diesem Zusammenhang bitten wir die Verwaltung um Prüfung der Umsetzungsmöglichkeiten. Mittel- und langfristig erwarten wir ein Konzept mit einer möglichen Zeitschiene und Auflistung der Kosten bis Herbst 2019.

Kurzfristig:

  1. Einheitliche Gestaltung von Wegweisern / Leitsystemen
  2. Piktogramme zur Erklärung von Hinweisen für fremdsprachige Gäste
  3. Austausch von Fahrradständern am Rathaus („Felgenkiller“), Überprüfung des weiteren Bedarfs
  4. Wiederaufstellung von Wipptieren oder ähnlichen Geräten für Kinder im Stadtgebiet (Wendtorper Platz, Marktbereich, Fußgängerzone)
  5. Den „Plöner Angler“ (aktuell oberhalb der Anglertwiete zwischen Sky und Sparkasse) in exponiertere Lage versetzen
  6. Im Bootshafen die Planken überprüfen und ggf. austauschen, Gestaltung durch Pflanzkübel (z.B. mit Bambus oder Gräsern)
  7. Aufstellung von weiteren Hängematten (siehe Fegetasche) und/ oder Aufstellung von Pfählen für das Aufhängen von eigenen Hängematten in den Bereichen Fegetasche und Strandweg
  8. Überprüfung einer einheitlichen Quartiergestaltung, z.B. einheitliche Bankfarben im Innenstadtbereich, am Strandweg
  9. Reaktivierung des Brunnens auf dem Markt, Instandsetzung und Kontaktaufnahme zum Förderverein des Brunnens (Herr Mey)
  10. Wasser in der Stadt erlebbar machen! Zum Beispiel Aufbau von Kurbeln, „Springender Wasserstrahl“, Fontänen, Wirbeln etc.

Mittelfristig:

1. Anlegestelle für Kanus/ Kajaks in der Stadtgrabenstraße (Zugang zum Schwanensee) und Einrichtung von einem Parkplatz zum Be- und Entladen von Booten

2. Konzept für die Spielplätze in der Stadt

3. Konzept zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität am Strandweg

Langfristig:

1. Neues Gestaltungskonzept für den Marktplatz Anlage von Marktwegen (vgl. Wismar), Neugestaltung der Pavillons

Die SPD Fraktion ist offen für weitere Vorschläge von Plöner Bürgerinnen und Bürgern und freut sich über schriftliche Ideen und Wünsche per Email an BettinaHansen@gmx.net.

 

02.12.2018 in Aktuelles

Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel für Bernd Möller

 

Die SPD Plön-Bösdorf freut sich über die Auszeichnung von Bernd Möller.

Der Innenminister des Landes Schleswig-Holstein hat Bernd Möller mit der Freiherr-vom-Stein-Verdienstnadel ausgezeichnet.

In der Laudatio schreibt der Innenminister:

„Herr Bernd Möller ist seit 1988 Mitglied der Ratsversammlung der Stadt Plön. Dem Magistrat gehörte er als Stadtrat ebenso an wie dem Hauptausschuss von 1998 bis 2008. Daneben war und ist er weiterhin in zahlreichen städtischen Ausschüssen und weiteren Gremien tätig, wie zum Beispiel der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Plön Stadt und Land und der Verbandsversammlung des Planungsverbandes Wohngebiet Trammer See Plön / Rathjensdorf. Über Jahrzehnte stand er Ausschüssen vor, so zum Beispiel dem Bau- und Planungsausschuss oder dem Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt.
Herr Möller hat sich durch sein außerordentliches Engagement und seine große Sachkunde um die Stadt Plön verdient gemacht. Der Schwerpunkt seiner kommunalpolitischen Arbeit ist die bauliche Entwicklung der Stadt Plön. In die Zeit seines Wirkens als Vorsitzender des Bauausschusses fallen zahlreiche für die Stadt prägende Planungsbeschlüsse. Herausragendes Projekt ist die Errichtung des neuen Stadtteils Stadtheide auf dem Konversionsgelände der ehemaligen Pionierkaserne, aber auch andere Maßnahmen, wie die Realisierung der Tiefgarage unterhalb der historischen Reitbahn im denkmalgeschützten Schlossgebiet.“

Auch heute noch ist Bernd Möller für die SPD in der Ratsversammlung tätig. Er bringt weiterhin sein Können ein. Wir sind froh und glücklich Bernd Möller in unserer Reihen zu haben- Herzlichen Glückwunsch, Bernd!

 

09.11.2018 in Aktuelles

Ehrungen, Grünkohl und Musik bei der SPD Plön-Bösdorf

 

Wie in jedem Jahr lud die SPD Plön-Bösdorf zum Grünkohlessen ein. In diesem Jahr kamen die Genossinnen und Genossen und viele weiter Gäste am 09. November zum wiederholten Male in den Landgasthof Kasch in Timmdorf zusammen.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt Helene Nissen, Teilnehmerin am deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Context 2017. Ehrengast in diesem Jahr war die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD Landtagsfraktion, Serpil Midyatli.

In ihren Grußworten ging sie insbesondere auf den 09. November als „Schicksalstag der deutschen Geschichte“ und das Miteinander ein. In der heutigen Gesellschaft wird leider zu sehr das Trennende in den Vordergrund gestellt als das Gemeinsame. Und das Gemeinsame überwiegt bei Weitem. Sowohl im politischen wie auch im gesellschaftlichen Bereich.

Die Ehrungen langjähriger Genossinnen und Genossen nahmen der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Christian Otto, die Landtagsabgeordnete Regina Poersch und die stellv. Fraktionsvorsitzende Serpil Midyatli vor.

Geehrt wurden Sven Thode für 25 Jahre Mitgliedschaft, Anke Kreuzburg für 40 Jahre und Cornelia Werntgen für 40 Jahre. Die SPD Plön-Bösdorf ist glücklich, so langjährige Mitglieder in ihren Reihen zu haben, die sich für die Partei und für die Gesellschaft in unterschiedlichen Funktionen einsetzen. Wir sind stolz auf euch.

 

26.10.2018 in Aktuelles

Serpil Midyatli beim Grünkohlessen der SPD Plön-Bösdorf

 

Die SPD Plön-Bösdorf lädt zum Grünkohlessen ein

am 09. November um 19:00 Uhr in den Landgasthof Kasch in Timmdorf

Besonderer Gast ist die stellv. SPD-Fraktionsvorsitzende Serpil Midyatli. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Helene Nissen, Teilnehmerin am deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Context 2017. Neben Grünkohl mit Holsteiner Beilagen stehen noch ein Steakteller oder ein Salatteller incl. eines Verteilers für jeweils 15,50 Euro zur Auswahl. Anmeldung nimmt bis  zum 04. November Klaus Stänner unter der Telefonnummer 04522-1270 oder per Mail unter staenner-ploen@onlinehome.de entgegen.

 

15.09.2018 in Aktuelles

Jahreshauptversammlung mit gemeinsamen Frühstück

 

Am 08. September trafen sich 30 Genossinnen und Genossen um gemeinsam den traditionellen Tag des Ortsvereins mit einem gemütlichen Frühstück und der Jahreshauptversammlung zu begehen. Neben den Wahlen für die Delegiertenplätze zum Kreisparteitag standen auf der Tagesordnung die Berichte der Ortsvereinsvorsitzenden und Fraktionsvorsitzenden aus Plön und Bösdorf sowie des Ortsvereinskassierers über das abgelaufene Geschäftsjahr. Außerdem folgten noch Berichte vom Kreisvorsitzenden Norbert Marose sowie von unserer Landtagsabgeordneten Regina Poersch. Besonders freute sich der Plöner Vorsitzende des Sozialverbandes Hans-Jürgen Kreuzburg über die Übergabe von 48 gesammelten Unterschriften zur Unterstützung der Volksinitiative vom Mieterbund Schleswig-Holstein und Sozialverband Deutschland durch Regina Poersch. Zum Abschluss bedankte sich Jan-Thorben Book bei Heike Unterhalt, Uschi Soltau, Klaus Stänner, Thorsten Pfau und Hans-Werner Johannsen für ihre geleistete Arbeit in den letzten Jahren.

 

17.05.2018 in Pressemitteilungen

SPD Ratsfraktion wählt neuen Vorstand

 

Die SPD Fraktion in der neuen Plöner Ratsversammlung hat in ihrer konstituierenden Sitzung am 15.05. einstimmig einen neuen Vorstand gewählt.

Mit dem 56-jährigen Thorsten Roth als zukünftigem Fraktionsvorsitzenden, sowie der erfahrenen Kreistagspolitikerin Bettina Hansen und dem Neueinsteiger Bastian Landschof als jeweils gleichberechtigte Stellvertreter sieht sich die Fraktion für die kommenden fünf Jahre gut aufgestellt.

Alle drei haben sich vorgenommen die solide und eng an lokalen Sachthemen orientierte Politik der SPD in Plön fortzusetzen und gemeinsam mit den anderen Ratsfraktionen respektvoll zum Wohle Plöns zusammenzuarbeiten. 

 

16.05.2018 in Aktuelles

Neue Bezeichnung für Behindertenbeauftragte

 

Die SPD-Ratsfraktion Plön hat zur letzten Sitzung des Hauptausschusses in der Wahlperiode 2013-2018 noch einen Antrag eingereicht. Dabei geht es um die Bezeichnung der Behindertenbeauftragten der Stadt Plön.

Statt Behindertenbeauftragte soll die Beauftragte nun „Beauftragte für Barrierefreiheit, Teilhabe und Inklusion“ heißen.

Die von einer Betroffenen angestoßene Diskussion um die Umbenennung des  „Schwerbehindertenausweises“ macht deutlich, dass der Begriff des „Behinderten“ im Zusammenhang mit amtlichen Dokumenten von den Betroffenen als diskriminierend empfunden wird. Dieses gilt nach unserer Auffassung auch für die Bezeichnung einer Beauftragten. Zudem erscheint der Begriff vor dem heutigen Sprachgebrauch antiquiert und stammt aus einer Zeit, in welcher die Betroffenen vorrangig als Gegenstand öffentlicher Fürsorge, statt als mündige und teilhabeberechtigte Mitglieder der Gesellschaft angesehen wurden. Durch eine Umbenennung, welche die originären Zuständigkeiten für die Barrierefreiheit und Teilhabe der Betroffenen in den Vordergrund stellt, nicht aber deren Handicap, kann dieses erreicht werden. Hierdurch können auch Menschen ermutigt werden, sich an die Beauftragte zu wenden oder sich auf ihre Hilfe berufen.

 

08.05.2018 in Wahlen

Unsere Ratsmitglieder 2018-2023

 

         
Bettina Hansen    Sabrina Thode-Rothhaar          Ingo Buth

        
           Thorsten Roth           Bastian Landschof         Bernd Möller           

Zunächst freuen wir uns über die Wahl unserer Kandidatinnen und Kandidaten am 6. Mai 2018. Das Bettina Hansen und Ingo Buth jeweils ein Direktmandat erzielen konnten freut uns sehr.

Wir danken unseren Wählerinnen und Wählern für ihr entgegengebrachtes Vertrauen. Unsere Fraktion wird sich in den nächsten fünf Jahren weiterhin für eine gute Entwicklung Plöns, orientiert an den Bedürfnissen der Plönerinnen und Plöner einsetzen.

Mit dem Wahlergebnis der Kommunalwahlen 2018 kann die SPD Plön aber nicht zufrieden sein. Im Vergleich zur Kommunalwahl 2013 hat die SPD Plön 7,17% verloren. Der Verlust in dieser Höhe reiht sich zwar in die Ergebnisse der SPD auf Landesebene ein. Trotzdem kann das für uns keine ausreichende Erklärung sein. Ganz offensichtlich ist es uns nicht gelungen den Wählerinnen und Wählern unsere Zukunftsvorstellungen zu vermitteln und aufzuzeigen, was wir in der vergangenen Wahlzeit mit initiiert und mitgetragen haben. Zukünftig werden wir unser Handeln besser und öffentlicher präsentieren.

 

05.05.2018 in Wahlen

Unser Angebot zur Kommunalwahl!

 

 

04.05.2018 in Wahlen

Wir lieben Plön!

 

 

Admin

Zugang

Regina Poersch, MdL

Regina Poersch, MdL